Rechtsgebiet Immobilienrecht

Die umfassenden Erfahrungen aus dem Notariat zahlen sich für Mandanten im Immobilienrecht stets aus. Wie im Baurecht, mit dem es häufig Überlagerungen gibt, ist die Rechtsmaterie komplex.

Im Immobilienrecht geht es vor allem um Grundstückskauf und -verkauf, um entsprechende Vertragsprobleme, unentgeltliche Grundstücksgeschäfte, Dienstbarkeiten, Grundpfandrechte und Baulasten. Zudem sind Abwehrbefugnisse des Eigentümers, Wohnungseigentum, Erbbaurecht, landwirtschaftliche Probleme, Makler und Grundbuchverfahren wichtige Themen. Beim Grundstücksverkehr gehören zudem Gesellschafts- und Insolvenzrecht dazu.

Wesentliche LBG Aufgabenbereiche sind:

  • Grundbuchrecht
  • Vertragsgestaltung bei Grundstücksgeschäften (Bauträgervertrag)
  • Vertragsgestaltung bei Erbbaurechten
  • Unentgeltliche Grundstücksübertragungen (Schenkungen)
  • Vertragsstörungen
  • Dienstbarkeiten, Nießbrauch
  • Baulasten
  • Grundpfandrechte (Grundschulden, Hypotheken, Rentenschulden)
  • Wohnungseigentumsrecht
  • Maklerverträge

» zurück zur Übersicht

Aktuelles

Aktuelles



Keine Haftung des Arbeitgebers für Impfschäden

Wenn eine Impfung durch einen Betriebsarzt/eine Betriebsärztin vorgenommen wurde, muss sich der Arbeitgeber einen eventuellen Impfschaden des Arbeitnehmers nicht zurechnen lassen, da er keine Pflichten gegenüber dem Arbeitnehmer verletzt hat. Dies hat das Bundesarbeitsgericht am 21.12.2017 entschieden.
Ein Behandlungsvertrag kommt zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer nicht zustande. Auch das bestehende Arbeitsverhältnis verpflichtet den Arbeitgeber nicht, den Arbeitnehmer über mögliche Risiken einer Impfung aufzuklären.

» weitere Infos